126529

GC

GC MI Paste Plus®

Material

19 auf Lager

Herstellernummer: 462886
  • 35753adf-5522-4b68-899e-4f65c6a42126
  • 5ad875b5-e421-4460-85c8-176e793cd010
  • 5962869c-1431-4486-aaaf-1fc85caabd47
  • bb205d09-49f9-4083-b163-e676f52f96ab
  • c925b5d3-e2e5-4852-9950-9ec1e59af376
  • 35753adf-5522-4b68-899e-4f65c6a42126
  • c9f5318b-475b-42b1-a7bd-f8c8600dfb0f
  • 56414bc6-0650-43e0-b091-eb14696026a0

126529

GC

GC MI Paste Plus®

Material

19 auf Lager

Herstellernummer: 462886

beschreibbares Suchfeld sofern mehrere Produktvarianten zur Auswahl stehen (zum Beispiel: "A3","3 g","grün",...):

Produkt:
Variante:

Zur Favoriten-Liste hinzufügen
  • Beschreibung
  • Galerie
  • Sicherheitsdatenblätter
Mit GC MI Paste Plus® erweitert GC konsequent seine Produktpalette für die minimale invasive Zahnheilkunde. GC MI Paste Plus® hat alle Vorzüge und Eigenschaften des inzwischen hoch erfolgreichen GC Tooth Mousse und erweitert diese um die Abgabe von Fluoridionen. Der Schutz für Patienten mit erhöhtem Karies- und Demineralisationsrisiko wird erheblich verbessert. GC MI Paste Plus® gibt es in den 5 Geschmacksrichtungen Mint, Erdbeere, Tutti Frutti, Melone und Vanille.
Recaldent™ wird aus Milchprotein, dem Kasein, gewonnen. Seit vielen Jahren weiß man, dass Milch und Milchprodukte die Zähne schützen. Forschungen haben ergeben, dass dies einem Teil des Proteins Kasein, dem Kasein-Phosphopeptid (oder CPP), zuzuschreiben ist. Es trägt Calcium- und Phosphat-Ionen in Form amorpher Calcium-Phosphate (kurz: “ACP”).
GC MI Paste Plus® enthält darüber hinaus eine einzigartige, patentierte Fluorid-Form. GC MI Paste Plus® setzt alle drei Ionenarten frei, die zur Bildung säureresistenten Fluorapatits benötigt werden, sowohl durch Remineralisierung als auch durch Fluoridierung. CPP-ACP wurde an der School of Dental Science an der Universität von Melbourne Victoria in Australien entwickelt. Recaldent™ ist ein Warenzeichen unter Lizenz. Recaldent™ (CPP-ACP) wird aus Milch-Kasein gewonnen. Nicht anzuwenden bei Patienten mit Allergie gegen Milchprotein- und/oder Hydroxybenzoate.